Fladenbrot



Als wir vor ein paar Tagen grillten, wollte ich gerne Fladenbrot dazu, also nahm ich mein Backbuch hervor und backte für die ganze Familie Fladenbrote.



Ehrlich gesagt, war ich sehr skeptisch, ob die Brote auch wirklich so gut schmecken, wie im Orient-Geschäft, die Bearbeitung der Fladenbrote war sehr einfach und die Brote rochen sehr gut beim backen.

Die Fladenbroten waren fantastisch und sie schmeckten super gut zum Grill-Essen, man kann die Brote auch aufschneiden, so könnte man die Brote gut belegen z.B. mit Gemüse oder auch Fleisch.

Ich wünsche Euch viel Spass beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken.

Zutaten:

400 g Universal-Weizenmehl
250 ml handwarmes Wasser
30 g frische Hefe
3 El Olivenöl
1 Tl Salz
etwas Sesam

1. Das lauwarme Wasser in eine Rührschüssel geben und die Hefe darin auflösen.

2. Mehl mit dem Salz mischen und über die Flüssigkeit sieben. Das Olivenöl zugeben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verkneten, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, vierteln, zu runden, flachen Fladen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Bachblech legen. Mit den Fingerspitzen Vertiefungen in den Teig drücken und nochmals abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

4. Inzwischen den Backofen auf 210 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine feuerfeste Form mit Wasser füllen und auf den Boden des Ofens stellen.

5. Die Brote mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam bestreuen. Auf mittlerer Schiene in ca.
15 Minuten goldbraun backen.


















Keine Kommentare